Urlaub in Schenna & Umgebung

Vielseitig und mediterran: das Meraner Land

Schenna

Schenna

Das Dorf Schenna liegt auf einem sonnigen Plateau (600 m ü. M.) direkt über Meran. Das mediterrane Klima, der freie Blick über den Talkessel von Meran sowie die üppige Vegetation zeichnen Schenna aus. Einige nette Geschäfte laden zum Bummeln durch den malerischen Ortskern ein.
Flache Waalwege oder verschiedene Alm-Touren und gekennzeichnete Wanderwege laden zu ausgelassenen Stunden in unserer schönen Natur ein. Vom Dorf aus gelangen Sie bequem mit dem Bus oder verschiedenen Seilbahnen sowie Sesselliften in die höheren Berg- und Wandergebiete.
Über verschiedene Fußwege sowie mit dem öffentlichen Bus ist auch die Kurstadt Meran schnell zu erreichen.

Lido Schenna

Lido Schenna

Das öffentliche Freibad von Schenna besticht nicht nur durch seinen modernen, lichtdurchfluteten Bau, sondern auch die Lage mit Panoramablick über die Talsohle des Meraner Landes ist atemberaubend. Das Schwimmbad mit Wasserrutsche und Sprudelbecken, das Kinderbecken und die herrliche Liegewiese sowie 4 Bowling-Bahnen, 2 Tennisplätze und das liebevoll geführte Restaurant runden das Freizeitangebot ab.

Weitere Infos »

Schloss Schenna

Schloss Schenna

Schloss Schenna wurde um ca. 1350 von Margarethe von Maultasch erbaut. Es blieb im Besitz von bedeutenden Tiroler Adelsgeschlechtern und gewann an Bedeutung unter Erzherzog Johann. Ein Museum mit Exponaten wie Bildern und Alltagsgegenständen der damaligen Zeit sowie eine interessante Waffensammlung erzählen greifbar die Geschichte Tirols. Auch der Blick von Schloss Schenna auf den Talkessel von Meran ist einmalig.

Weitere Infos »

Mausoleum von Schenna

Mausoleum von Schenna

Direkt hinter der Pfarrkirche liegt das Mausoleum von Schenna. Es wurde zwischen 1860 und 1870 erbaut als Grabstätte für Erzherzog Johann, seine Gemahlin Anna Plochl Gräfin von Meran, seinem Sohn Graf Franz von Meran sowie dessen Ehefrau Theresia Gräfin von Lamberg.

Weitere Infos »

Die Kurstadt Meran

Die Kurstadt Meran

... ein Juwel in den Alpen! Schon Mitte des 19. Jh. war dies ein beliebter Erholungsort für Adel und Künstler aus ganz Europa. Verschiedene Bauten im Jugendstil, wie die Wandelhalle oder das Kurhaus, zeugen heute noch von der frühen Attraktivität als Kurort. Historische Gebäude wechseln sich mit zeitgemäßer Architektur ab und bilden so das einmalige Flair dieser traditionsreichen und doch modernen Stadt.
Ob auf der Kurpromenade oder am flach verlaufenden Tappeinerweg oberhalb des Stadtzentrums – Gemütlichkeit und Entspannung steht hier auf dem Plan!
Herrliche Cafè's und Restaurants bieten sich zur Stärkung für zwischendurch an. Die kleinen, persönlich geführten Geschäfte unter den Meraner Lauben und im Stadtzentrum verführen zum Bummeln und Flanieren.

Therme Meran

Therme Meran

Mitten im Stadtzentrum befindet sich die Therme Meran. Gebettet in eine 5 ha große mediterrane Parklandschaft bieten diese Thermen alle Annehmlichkeiten der heutigen Zeit.
Entworfen und gestaltet vom Südtiroler Star-Architekten Matteo Thun verbinden sie moderne Architektur mit alpinem Flair.
Neben 12 Außenbecken und 13 Indoor-Pools verfügen die Thermen über einen ausgedehnten Sauna- sowie SPA-Bereich. Behandlungen mit heimischen Produkten und eigener Pflegelinie runden das Angebot ab.

Weitere Infos »

Die Gärten von Schloss Trauttmansdorff

Die Gärten von Schloss Trauttmansdorff

Schon Kaiserin Sissi wandelte durch diese Gartenanlage unterhalb des gleichnamigen Schlosses und erkor Schloss Trauttmansdorff zu ihrer Winterresidenz. Die Botanischen Gärten zählen zu den schönsten Gartenanlagen der Welt. Über 80 verschiedene Gartenlandschaften und mehrere Themen-Pavillons laden zum Bestaunen und Verweilen ein. Die Vielfalt der hier gebotenen Pflanzen und die äußerst gepflegte Anlage lassen nicht nur Botanikern das Herz höher schlagen! Das Landesmuseum für Tourismus „Touriseum“ bringt gleichzeitig die Geschichte des Südtiroler Fremdenverkehrs über die letzten 200 Jahre näher.

Weitere Infos »